Inna Firsova

Die Pianistin Inna Firsova begann ihre Ausbildung mit 8 Jahren in der Klavierklasse von Svetlana Korzhova in Pervomaisk/Ukraine. Im Alter von 12 Jahren gewann sie den 2. Preis beim internationalen Wettbewerb "Solotyj Leleka". 
Ein Jahr später wurde sie Siegerin des internationalen Wettbewerbes der jungen Pianisten "Vivat musica!" in Nova Kahovka. Dazu kommen mehrere erste Preise im Solo- und Kammermusikbereich auf der Landesebene in Nikolaev/Ukraine.

Seit 2003 war Inna Firsova Jungstudentin an der Hamburger Hochschule Für Musik und Theater in der Klasse von Prof. Grigory Gruzman, wo sie Stipendiatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung war.
Den Unterricht bei Prof. Gruzman setzte Inna Firsova an dem Musikgymnasium Schloss Belvedere in Weimar fort, das sie mit dem Abitur abschloss. 
Sie erreichte gleich zwei erste Preise im Wettbewerb "Jugend musiziert" in den Sparten "Duo Violine und Klavier" und "Holzblasinstrument und Klavier".

2009 nahm Inna Firsova das Klavierstudium an der Folkwang Universität der Künste in der Klavierklasse von Prof. Arnulf von Arnim auf, das sie 2013 mit dem akademischen Grad Bachelor of Music abgeschlossen hat.

Inna Firsova trat mehrmals beim Klaviermarathon "Extraschicht" in der Bochumer Jahrhunderthalle im Rahmen des Rhein-Ruhr Klavierfestivals auf. Sie spielte das 14. Klavierkonzert von Mozart im Rahmen der "High Potential Classics – Junge Folkwang Elite" mit der Kammerphilharmonie Amadé unter der Leitung von Frieder Obstfeld. Im September 2013 führte sie das 11. Klavierkonzert von Mozart mit der Capella Istropolitana unter der Leitung von Volker Schmidt-Gertenbach auf.

Zusammen mit dem Geiger Aleksey Semenenko - dem Gewinner des 2. Preises in Queen Elisabeth Wettbewerb - bildet Inna Firsova ein festes Duo. Sie konzertrierten u. a. beim Usedomer Musikfestival, in den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, im Yehudin-Menuhin-Forum in Bern, in der Philharmonie von Kharkov/Ukraine, bei der internationalen Sommerakademie in Cervo/Italien und im Festival de l'Été Mosan in Belgien. 
In dieser Zusammenarbeit wurden mehrere Konzerte im Rahmen der "Best of NRW"-Reihe der Dörken-Stiftung durchgeführt und seit 2014 mehrere Tourneen durch die USA, gestaltet von Young Concert Artists.

Seit 2011 ist sie Stipendiatin des Vereins "Yehudi Menuhin Live Music Now Rhein-Ruhr".
Außerdem erhielt sie den Wilfried-Hofmeister-Förderpreis des Lions Clubs Lüdenscheid/NRW.
2015 gewann Inna Firsova in einem Auswahlvorspiel eine Konzertreihe der Dörcken-Stiftung.

Zurzeit studiert Inna Firsova Master Professional Performance bei Prof. Henri Sigfridsson an der Folkwang Universität der Künste.