Emily Jane Dilewski

Die 1993 in Bergheim geborene Sopranistin Emily Jane Dilewski nahm 2013 das Gesangsstudium an der Folkwang Universität der Künste bei Frau Prof. Robins auf. Im November 2014 erreichte sie beim Junior- Bundesgesangswettbewerb in Berlin das Finale. Zudem war sie bereits in einigen Opernproduktionen zu sehen, wie in ,,Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck als Sandmännchen und Taumännchen, als Papagena und Barbarina in ,,Die Zauberflöte" und ,,Le nozze di Figaro" von W.A.Mozart unter der Regie von Georg Rootering, bei Produktionen von Ben J. Riepe im Rahmen des Favoriten Festivals Ruhr und des Tanzfestivals NRW, in der Uraufführung der Kammeroper "Starbuck" unter der Regie von Achim Lenz und als Solistin bei der Extrafahrt im Rahmen der Extraschicht 2015 - 2017 und der Ruhrtriennale 2015. Die Teilnahme an Meisterkursen von Helen Donath, Linda Watson, Martin Wölfel und Anja Harteros prägten die junge Sängerin.

In der Spielzeit 2017/18 wirkt Emily Dilewski in einer Produktion der ,,Orestie" am Düsseldorfer Schauspielhaus mit. Im September 2017 konzertierte sie gemeinsam mit dem JSO der Tonhalle Düsseldorf in Italien.
Seit Juli 2017 ist die junge Sängerin Stipendiatin der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung und seit November 2017 Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbands Dortmund.